Leitplanken

* Geld , * Veränderung , * Wirtschaftspolitik , * Religion
Manchmal links, manchmal rechts, manchmal auf beiden Seiten eine seitliche Planke aus Stahl, Beton o. Ä., die von der Fahrbahn abkommende Fahrzeuge aufhalten soll. Begrenzung nach weiter außen. Hier als virtuelle Leitplanken.
Geld

Leitplanke widp widp – Leitplanke
Bargeld-Abschaffung: Das Ende unseres Finanzsystems rückt näher.
Blogbeitrag auf kritisches-netzwerk.de von Ernst Wolff, 23.02.2016
Der Istzustand: Vertrauen ins Geld besteht, aber auch Zweifel.
Der Sollzustand: Vertrauen ins Geld ist begründet.
Störgrößen: Geldschöpfung ohne Gegenwerte. Handel und Schwarzarbeit per Tausch.Erreichen des Sollzustandes: Vollgeld
Das andere Übel ist die Währungsreform als Geldvernichtung. Dann hilft das Geld unter der Matratze nicht, gültiges ist neu gedruckt oder altes muss umgestempelt sein.

Nach oben

Veränderung.
Wir schaffen das, Volkes Stimme, kopiert vom Spiegelforum morgens nach Dr. Merkel bei Anne Will

Leitplanke widp Leitplanke
#8 Heute, 05:54 von Hank Hill: Frau Merkel begreift einfach nicht, daß ein großer Teil der Deutschen „es nicht schaffen wollen“. Weil viele nicht wollen daß Deutschland sich in diese Richtung verändert. Ich will es auch nicht. Die Kosten sind viel zu hoch, die Risiken unkalkulierbar, und die einwandernden Kulturen passen nicht nach Deutschland. Der Istzustand: Viele reißen sich den Hintern auf, viele fühlen sich verlassen, viele sind sauer bis hasserfüllt.
Der Sollzustand: Drei Millionen Fremde sind als Rückkehrwillige, Gäste oder Deutsche unter 80 Millionen verteilt.
Störgrößen: Beharren auf „Früher“, Egoismus, Unverständnis, dass es keine Rückkehr zu „Früher“ gibt.
#2 Heute, 04:02 von f_bauer: Große Aufgaben. Deutschland steht vor großen Aufgaben, und wir können uns diesen Aufgaben stellen und sie bewältigen, oder wir können vor ihnen weglaufen oder sie vermeiden. Diejenigen, die Angst vor diesen Herausforderungen haben, die glauben dass man sie nicht bewältigen könne, sind kurioserweise gerade die, welche angeblich die deutsche Nation „schützen“ wollen. Aber die deutsche Nation ist nur wirklich schützenswert, wenn sie große Aufgaben meistern kann. Ist Deutschland eine große Nation oder nicht? Das ist die Frage, um die es hier wirklich geht.

Nach oben

Wirtschaftspolitik

Leitplanke widp Leitplanke
Protektionismus Istzustand: Wirtschaftsliberalismus und Global Player, die Regierungen an der Nase herumführen. Anwendung von Gewalt bis hin zu Kriegen.
Sollzustand: Globale Arbeitsteilung, Leben und Leben lassen. Keine Investitionsschutzabkommen.
Freihandel

Nach oben

Religion
Die entscheidende Trennlinie in unserer Demokratie verläuft nicht (…) zwischen Christen, Muslimen, Juden oder Atheisten. Die entscheidende Trennlinie verläuft zwischen Demokraten und Nicht-Demokraten. Es zählt nicht die Herkunft, es zählt die Haltung.“ (Joachim Gauck – Rede zum Ende seiner Amtszeit, am 18.01.2017)

Atheisten
Humanistisches Glaubensbekenntnis:
Ich glaube an den Menschen
Den Schöpfer der Kunst
Und Entdecker unbekannter Welten. Ich glaube an die Evolution
Des Wissens und des Mitgefühls
Der Weisheit und des Humors.
Ich glaube an den Sieg
Der Wahrheit über die Lüge
Der Erkenntnis über die Unwissenheit
Der Phantasie über die Engstirnigkeit
Und des Mitleids über die Gewalt.Ich verschließe nicht die Augen
Vor den Schrecken der Vergangenheit
Dem Elend der Gegenwart
Den Herausforderungen der Zukunft
Aber ich glaube
Dass wir bessere Wege finden werden
Um das Leid zu vermindern
Die Freude zu vermehren
Und das Leben zu bewahren.

Ich glaube an den Menschen
Der die Hoffnung der Erde ist
Nicht in alle Ewigkeit
Doch für Jahrmillionen
(Amen).

Um 2015 (weiß die Wikipedia)
beträgt der Anteil der Christen in
D. etwa 60%, derjenige der
Muslime 5,5%, andere Religionen
kommen auf 1% und 34% sind konfessionslos. Die Jungen laufen den Kirchen weg,
die Konvertiten bezeugen, dass
sich Gott finden lässt, die
Humanisten finden sich menschlich aus sich heraus.Die Religionsfreiheit soll
garantieren, dass jeder sein
eigenes Bekenntnis bestimmen kann.
So sollen es alle halten und nicht wg. Religion streiten.

Das humanistische
Glaubensbekenntnis stammt aus
Michael Schmidt-Salomon:
Hoffnung Mensch. Eine bessere Welt ist möglich. Piper Verlag 2014.

Sechzehn fromme, fröhliche und
lebensnahe Predigten über die Grundlagen christlichen
Glaubens enthält Jörg Arndt, Wer’s glaubt, wird selig! Eine Reise durch das Glaubensbekenntnis.

Christen

Das apostolische GlaubensbekenntnisIch glaube an Gott, den Vater,
den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.

Amen.

Nach oben

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s