Deine Fabrik wird geschlossen 1

Die IG-Metall Berlin erwartet heute Morgen 2500 Siemensianer, um gegen den Abbau von 6900 Arbeitsplätzen zu demonstrieren. Die Turbinenwerke in Görlitz (Umschau des mdr) und Leipzig sollen geschlossen werden. Berlin ist mit 900 Plätzen auch betroffen. Einmal unterstellt, dass Siemens sich nicht aus dem Geschäft zurückzieht, ist naheliegend, dass das Geschäft in die Abnehmerländer verlegt und die Konkurrenz aus dem eigenen Haus abgeschafft wird.
Die Berliner Politik erteilt Ratschläge, wie z.B. Siemens möge in Forschung und Entwicklung investieren, Belegschaftsvertreter verweigern Verhandlungen. Am Ende zieht Siemens sein Ding durch (Pressemitteilung, Abbau von Überkapazitäten).
Weiters unterstellt, dass gerade Görlitz dem letzten Stand der Technik entspricht und Insider die lukrativen zukünftigen Möglichkeiten dieser modernen Arbeitsplätze kennen, warum dann der gemeinschädlichen Verschrottung zusehen? Martin Schulz will zu den 2500 auf der Sonnenallee (600 Betriebsratsmitglieder im Estrel) anreisen. Im virtuellen SPD-Geschichts-Gepäck schlummert vergessen der Genossenschaftsgedanke. Sind die Arbeitsplätze nicht obsolet, dann übernehmen einfach die Genossen. Erfahrungen damit hat die SPD und die schlechten kann sie dann in Görlitz und Berlin und und und vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s